Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Laura Brandt, M.A.

Adresse Institut für Religionswissenschaft
Fischmarkt 2
69117 Heidelberg
Raum 310
Telefon 06221 54-19725
E-Mail laura.brandt@zegk.uni-heidelberg.de

Laufende Promotion

    Tourismus in Japan: Gegenwartsreligiöse Szenarien und Dynamiken (Arbeitstitel) (Link)

Akademischer Werdegang

  • seit April 2020: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut, Lehre, Finanzbuchhaltung und Qualitätsmanagement
  • 2017-2019 Masterstudium der Religionswissenschaft an der Universität Heidelberg und der Universität Bern
    • Abschlussarbeit: Japanese Buddhism in Germany
  • August 2015-März 2020: wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Religionswissenschaft
  • 2013-2017: Bachelorstudium Religionswissenschaft und Germanistik an der Universität Heidelberg
    • Abschlussarbeit: "...an Invented Tradition and a Projected Battlefield" — Die Entstehung des westlichen Buddhismus in drei Phasen der Transmission

Arbeitsschwerpunkte

  • globale Transformationen des Buddhismus
  • Buddhismus in Deutschland
  • japanische Religionsgeschichte und Gegenwartsreligion
  • Religionen, Tourismus, Kulturerbe
  • Religionen, neue Medien und Populärkultur

Publikationen

  • mit Inken Prohl. 2021. "Japanese Buddhism in Germany", Journal of Religion in Japan. (Link / doi)
  • Buchrezension: "Buddhist Tourism in Asia" von Courtney Bruntz und Brooke Schedneck. Reading Religion, 24. Juni 2021. (Link)

Lehrtätigkeit

  • WiSe 2021/22:
    "Buddhismusrezeptionen in Deutschland" (Link)
  • SoSe 2021:
    "Religionen Japans — Theorie und Praxis" (Link)
  • WiSe 2020/21:
    "Religion(en) und Tourismus — Perspektiven aus Religionsgeschichte und -gegenwart" (Link)
  • SoSe 2020:
    "Die Entstehung des Globalen Buddhismus" (Link)
  • WiSe 2018/19 - WiSe 2019/20:
    Workshop "Study Skills für Religionswissenschaftler*innen"
  • SoSe 2016-SoSe 2017:
    Tutorien zu den Basismodulen von Prof. Inken Prohl (M1, M2, M3)

Vorträge und Tagungen

  • "Japanese Buddhism in Germany", Vortrag im Rahmen des Workshops Japanese Buddhism in Europe, Universität Aarhus, 28.11.2019
  • "Aum Shinrikyo: Mediale Perspektiven auf Religion und Gewalt", Vortrag auf dem 26. Symposium der Studierenden der Religionswissenschaft, Universität Heidelberg, 30.05.-02.06.2019
  • Mai 2018-Mai 2019: Organisation des 26. Studierendensymposiums der deutschsprachigen Religionswissenschaft an der Universität Heidelberg
  • "Mythologie und Worldbuilding in Spielen des Pen & Paper-Genres", Vortrag auf dem 24. Studierendensymposium der deutschsprachigen Religionswissenschaft, LMU München.
E-Mail: Seitenbearbeiterin
Letzte Änderung: 10.09.2021